Sebastian Moll, USA Korrespondent.

Sebastian Moll, USA Korrespondent. Berichte, Analysen Kommentare zu Politik, Kultur und Gesellschaft der Vereinigten Staaten.

Welcome

Willkommen auf der Website des Journalisten Sebastian Moll

 

Im Jahr 2002 bin ich, der Sehnsucht nach Abwechslung und Vielfalt in meinem journalistischen Leben und der Liebe zu New York folgend, an den Hudson gekommen. Diese Sehnsucht wurde mehr als befriedigt.

Ich habe in dieser Zeit als Reporter für deutsche Medien von der Frankfurter Rundschau bis zur Zeit, von Spiegel Online bis zu Cicero aus nächster Nähe über Ereignisse berichtet, die die Welt bewegten. Da waren die Nachwehen des 11. September und die Irak-Invasion, mitsamt den Exzessen der US-Regierung und den Konsequenzen für das Leben in den USA. Da war Hurricane Katrina, dessen tragische Folgen ich hautnahe in New Orleans miterleben musste. Da war der Börsencrash an der Wall Street von 2008 und die Wahl von Barack Obama zum Präsidenten der USA. Da waren aber auch die extreme Überhitzung des Kunstmarkts in New York, die Occupy-Bewegung und die fortgesetzte Spannung zwischen den Rassen in diesem Land, ungeachtet der Tatsache des ersten schwarzen Präsidenten. Und da war die rasante Verwandlung der Stadt in ein reines “Luxusprodukt”, wie es Bürgermeister Bloomberg einmal ausdrückte.

Wenn ich über solche Ereignisse und Entwicklungen schreibe, nehme ich mindestens drei Schritte Abstand. Ich ordne die Fakten in größere Zusammenhänge ein und gebe dem Leser im deutschen Sprachraum die Möglichkeit, sie wirklich begreifen zu können. Mit meinen Texten wird er, wie ich, teilnehmender Beobachter am Leben dieses Landes und dieser Stadt. Er versteht, was die Menschen hier tatsächlich bewegt, mit kritischem Blick aber gänzlich frei von Klischees und Vorurteilen.

 

Go to top